wp71261b6a_0f.jpg

Förderkreis Böhmisches Dorf       Nowawes und Neuendorf e.V.

wp53a531c3_0f.jpg










 

 

Der Verein

Rathaus Babelsberg              Ehemaliges Neuendorfer Rathaus
Nowaweser Rathaus um 1900                               Neuendorfer Rathaus um 1900


In Nowawes, der alten böhmischen Weberkolonie Friedrichs des Großen und dem heutige Herzen des Potsdamer Stadtteils Babelsberg, haben wir Anfang der 90er Jahre den „Förderkreis Böhmisches Dorf Nowawes und Neuendorf“ aus der Taufe gehoben. Die Wurzeln dafür reichen aber in die Jahre 1988/89 und sogar noch weiter zurück, als wir uns um die verfallende Bausubstanz in unserem Stadtteil und das immer mehr in Vergessenheit geratende historische Erbe sorgten, die Arbeit des Förderkreises Böhmisches Dorf in Berlin-Rixdorf kennen lernten und das Neue Forum – Motor der Wende in Potsdam – im evangelischen Pfarrhaus Lutherstraße 1 aktiv wurde.

Nach der Wende – im Jahre 1992 – nahm eine kleine Arbeitsgruppe im Kulturhaus Babelsberg die Arbeit auf, um eine Nowawes-Ausstellung vorzubereiten. Das außerordentliche Interesse der Babelsberger und ihre aktive Mitarbeit ließen den Gedanken reifen, die Beschäftigung mit der Vergangenheit des Stadtteils fortzuführen. So nimmt es nicht Wunder, dass im April 1992 Menschen aus der politisch wachen „Wende“- Generation zusammenkamen und den Verein gründeten, der derzeit über 70 Mitglieder zählt.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit haben sich entsprechend den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen verändert. Projekte auf der Grundlage von ABM und SAM – zum Beispiel unser Seniorenhilfsdienst, der Lehmbau, die mobile Handwerkergruppe – lassen sich auf rein ehrenamtlicher Arbeit nur noch in begrenztem Rahmen realisieren.

Heute ist der Förderkreis aktiv beim Erhalt und der Pflege böhmischer Traditionen, in der Bildungsarbeit für Schüler und Studenten, bei der stadtteilverbindenden Kooperation und der Kulturarbeit in unserer Stadt.

Unsere wichtigsten Angebote sind:

  • das Stadtteilmuseum „Nowaweser Weberstube“,
  • die „Babelsberger Köpfe“, eine Veranstaltungsreihe zu bekannten Persönlichkeiten und Institutionen aus und in Babelsberg.